Stationen & Krippen

Der Krippenweg Ebersberg geht zurück auf eine Idee des Ebersberger Krippenbauers Franz Kisters, der sich durch seine jahrelange Erfahrung als Krippenexperte nicht nur regional einen Namen gemacht hat. Unter dem organisatorischen Dach des Bundes der Selbständigen (BDS) in Ebersberg ist auch dieses Jahr eine Krippenausstellung entstanden, die in der Umgebung ihres gleichen sucht.
Unser erweiterter Krippenweg führt nicht nur zu Geschäften in der Innenstadt, sondern auch zu zwei Außenstellen: nach Oberndorf zum Hotel-Gasthof Huber und nach Aßlkofen zur Kugler-Alm.
Der Krippenweg (ohne die Außenstellen in Aßlkofen und Gasthof Huber in Oberndorf) ist ca. 2 km lang und kann bequem in einer Stunde und 30 Minuten bewältigt werden.

Stationen des Ebersberger Krippenwegs

Ebersberger Krippenausstellung

Die letzte Station des Ebersberger Krippenwegs in einer ehemaligen Autowerkstatt in der Heinrich-Vogl-Straße 4 zeigt unter anderen die große Ebersberger Stadtkrippe von Franz Kisters. Dort erwartet Sie zudem dessen Krippensammlung mit vielen ungewöhnlichen und seltenen Exponaten.

Plan des Ebersberger Krippenwegs

Einen Plan des Krippenwegs finden Sie auf der Download Seite.